Die unglaublichsten Mythen rund ums Essen

1073

Es gibt für alles auf der Welt einen Mythos. Natürlich gibt es auch viele falsche Mythen über unser Essen. Seht sie euch an und ihr werdet staunen.

1. Dunkles Brot ist gesund

Klar, Vollkornbrot erhält mehr Vitaminen und Mineralstoffe als Weizenbrot, das ist klar. Doch die Braune Farbe allein macht das Brot nicht gesund. Denn viele Billigbrothersteller kennen diesen Mythos und verfälschen einfach die Farbe des Brotes. Deshalb sollte man beim Kauf immer darauf achten, dass das Brot mindestens 70% Vollkorn enthält, denn dann gilt es als Vollkornbrot.

bread-6110_1280

2. Kartoffeln machen dick

Wer immer noch denkt, dass die Erdäpfel dick machen, der liegt falsch. Denn die Kartoffeln allein machen nicht dick, sondern die Zusätze, die wir beim Kochen dazumischen wie etwa Fett. So hat eine Portion gekochte Kartoffeln gerade mal 105 Kalorien. Pommes Frites hingegen 369 Kalorien.

potatoes-448613_1280

3. Frisches Gemüse ist gesünder als Tiefgekühltes

Diese Aussage ist ein Mythos. Unter Umständen ist tiefgekühltes Gemüse sogar gesünder als Frisches. Denn das Tiefgekühlte wird in der Regel frisch vom Feld schockgefroren. So bleiben viele Vitamine, die licht-, luft- und wärmeempfindlich sind erhalten. Während das frische Gemüse tagelang in Kisten und im Supermarkt gelagert wird und somit solche Vitamine verliert.

peas-166969_1280

4. Abends essen macht dick

Es ist egal, wann man isst, viel wichtiger ist, was man isst. Wenn man nicht mehr Kalorien zu sich nimmt, als man am Tag verbraucht, dann kann man auch noch einen Mitternachtssnack geniessen.

supreme-pizza-619133_1280

5. Von Schokolade bekommt man Pickel

Stimmt zum Teil. Wer von Natur aus reine Haut hat, der bekommt auch von 4 Tafeln Schockolade am Tag keine Pickel. Doch wer unreine Haut hat, der sollte auf fetthaltige Produkte verzichten, denn diese regen die Talgproduktion an.

background-2554_1280

6. Salat hat viele Vitamine

Das ist leider ein Mythos, denn grüner Salat besitzt kaum Vitamine und besteht hauptsächlich aus Wasser. Wenn man den Salat jedoch mit Gurken, Tomaten und Karotten oder anderen Beilagen kombiniert, dann ist er um einiges reichhaltiger.

salad-587669_1280

7. Man sollte 3 Liter Wasser am Tag trinken

Man sollte ganz einfach auf sein natürliches Durstgefühl hören und dann trinken, wenn man dieses auch verspührt. Wenn man keinen Durst hat, dann hat man auch genug getrunken. Zudem enthalten viele Lebensmittel auch viel flüssigkeit, die den Körper damit versorgen.

glass-475446_1280

8. Karotten stärken die Sehkraft

Leider falsch. Karotten erhalten zwar Beta-Carotin, können jedoch keine Sehschwäche beheben und wirken auch nicht vorbeugend. Jedoch kann ein Mangel an Vitamin A und Beta-Carotin zu Nachtblindheit führen.

carrots-366191_1280

9. Ein Schnäpschen hilft bei der Verdauung

Alkohol trägt auf keine Weise zur Verdauung von fetthaltigem Essen bei. Die Schnäpse verdünnen nicht die Fette im Magen sondern die Säuren, die das Fett zerlegen sollten. Somit braucht unser Magen viel länger, um die Fette zu verdauen.

brandy-402572_1280

10. Kaffe trocknet den Körper aus

Das stimmt nicht, denn Kaffe besteht zum grössten Teil aus Wasser. Kaffe wirkt Harntreibend, das bedeutet jedoch nichts schlechtes, denn er reguliert den Wassergealt des Körpers.

latte-249102_1280

Danke fürs Schauen und bis zum nächsten Mal auf NewsGag.

Deine Meinung ist uns wichtig, deshalb schreibe doch einen Kommentar und besuche uns auf Facebook.

· · ·

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.