Den Karfreitag mit Pescado con Coco geniessen.

1761

Heute ist Karfreitag. In vielen Ländern isst man an diesem Tag kein Fleisch.

Aus diesem Grund zeigen wir euch heute ein bekanntes Rezept aus der Dominikanischen Republik. Das Pescado con Coco. Fisch in Kokossosse. Das leckere Gericht ist vor allem in der Gegend von Samana verbreitet, da es dort eine Vielfalt an Kokospalmen gibt.

Zutaten für 4 Portionen

1 Kg Fisch: Roter Schnapper (Dorsch oder Seehecht kann ebenfalls verwendet werden.)

1 Chilischote (enkernt und feingehackt)

2 Zwiebeln

1 Esslöffel Petersilie (frisch gehackt)

1 Esslöffel Koriander (frisch gehackt)

4-5 Limetten (den Saft davon)

1/2 Dose Tomatensosse

0.35 Liter Kokosmilch

4 Knoblauchzehen (zerdrückt)

3 Gewürznelken

Öl

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Als erstes den Fisch gut reinigen und in Scheiben schneiden anschliessend den Fisch mit dem Limettensaft kräftig einreiben.

Als nächstes alle Gewürze: Zwiebeln, Chilischote, Petersilie, Nelken, Koriander und Knoblauch miteinander vermischen und möglichst klein hacken. Besser wäre es, die Gewürze in einem Mörser zu einer Paste zu zerreiben. Den filetierten Fisch mit der Hälfte dieser Paste einreiben. So erhält man eine würzige Marinade.

Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen und die restliche Paste, die Tomatensosse und die Kokosmilch zugeben. Alles leicht köcheln lassen und umrühren, bis sich die Masse zu einer cremigen Sosse bindet.

Zum Schluss den marinierten Fisch zugeben und das Ganze 15 Minuten köcheln lassen. Beim umrühren sollte man aufpassen, dass der Fisch nicht zerfällt.

Tipp

Reis passt als Beilage am besten.

Die Kokosmilch von einer frischen Kokosnuss nehmen, dann schmeckt die Sosse am besten.

2062513870_92d4792e58_o-1

Copyright: CC BY-SA 2.0, pelican: Flatfish curry, flickr, disclaimer

Danke fürs Schauen und bis zum nächsten Mal auf NewsGag.

· ·

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.